Aktuelle Ausgabe

Messe Karlsruhe erzielt neuen Umsatzrekord

08.05.2024

Die Messe Karlsruhe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von über 41 Millionen Euro und konnte damit das historische Rekordergebnis von 2019 (38,7 Mio. Euro) deutlich übertreffen.

Der Umsatz verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um über 4 Millionen Euro, was einer prozentualen Steigerung von 12,2 entspricht. „Mit Aussicht auf einen erneut schwierigeren Sommerfahrplan und einer hohen Dichte an Veranstaltungen in den Monaten April bis November waren die Erwartungen der Messe Karlsruhe für das Geschäftsjahr 2023 zunächst vorsichtig kalkuliert. Wir hatten zwar damit gerechnet, einen besseren Umsatz als im Vorjahr zu erreichen, aber nicht mit einer historischen Bestmarke“, erläutert Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe. „Unsere vielschichtigen Aktivitäten und kundenzentrierten Maßnahmen ließen das Umsatzniveau hochschnellen und das Jahresergebnis besser ausfallen als geplant. Das ist eine großartige Leistung unseres gesamten Teams.“

Noch nicht alle Veranstaltungen haben die Vor-Coronazahlen erreicht, aber alle weisen in die richtige Richtung, so Wirtz. Die Anzahl der durchgeführten Messen am Standort Karlsruhe stieg von 24 auf 37, ferner stieg die Anzahl der Veranstaltungen insgesamt um 6,3% auf über 220. Gerade der Kulturbereich war mit über 125 Veranstaltungen umfangreich im Portfolio vertreten. Der Nachholbedarf aus der Pandemie wurde damit gedeckt.
Die Erste Bürgermeisterin und Messe-Aufsichtsratsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz freut sich über das positive Ergebnis: „Die Messe Karlsruhe knüpft damit nahtlos an das hervorragende Geschäftsjahr 2022, in dem bereits der zweitbeste Umsatz seit Bestehen der Gesellschaft erzielt werden konnte, an und trägt mit ihren werthaltigen Veranstaltungen dazu bei, dass sich der Standort Karlsruhe gerade auch in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft als innovativer Ort der Möglichkeiten positionieren kann. Es freut mich besonders, dass sich der große Einsatz und das persönliche Engagement von Frau Wirtz und dem gesamten Messe-Team unmittelbar in den tatsächlichen Zahlen des Jahres 2023 niederschlagen.“

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie wurde die Messe Karlsruhe in einer Projektzeit von unter einem Jahr als erste Messegesellschaft in Deutschland im Oktober 2023 offiziell nach dem geprüften Umweltmanagementsystem EMAS validiert und in das EMAS-Register eingetragen. Im Fokus der Messe steht neben dem klimaneutralen Betrieb der Verwaltung bis zum Jahr 2040 insbesondere der weitere Ausbau des Bereiches Digital.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Messe München
 
 

TFI-Know-how