Aktuelle Ausgabe

mac.brand spaces beteiligt sich an meplan

17.11.2023

Die Messe München und mac.brand spaces haben vereinbart, das Münchner Messestandbau-Unternehmen meplan künftig gemeinsam zu betreiben. Mac übernimmt dafür 50 Prozent der Anteile an der Tochtergesellschaft der Messe München.

Die meplan bleibt mit ihren mehr als 90 Mitarbeitern an ihrem Standort und behält ihren bewährten Namen. „Es ist strategisch sinnvoll, die meplan und die mac.brand spaces GmbH zu verbinden, die sich mit 50 Prozent an der meplan beteiligt“, so die beiden Messe-Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer und Stefan Rummel: „Wir wollen uns mehr auf unsere Kernthemen als Messe konzentrieren und haben daher einen starken Partner für den Standbau gesucht und gefunden, der mit meplan die Treiberthemen unserer Branche, Nachhaltigkeit und Digitalisierung, gemeinsam vorantreiben kann.“

Auch Stefan Trieb, CEO des Unternehmens mac.brandspaces, Langenlonsheim, sieht die Vorteile der neuen Partnerschaft: „Es ist eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen. Wir können unsere strategische Expertise zum gegenseitigen Nutzen langfristig einbringen.“

„Die neue Gesellschafterstruktur bietet uns die Möglichkeit, gezielt in Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung zu investieren, um gemeinsam weiter wachsen zu können“, erklären die beiden meplan-Geschäftsführer Siegbert Hieber und Sven Bonifer. Für die meplan erschließen sich durch die starke Präsenz der mac an den großen europäischen Messeplätzen neue Ressourcen und zusätzliche Kompetenzen. München wird damit für die mac.brand spaces nach dem Hauptsitz in Langenlonsheim ein bedeutender Standort in Deutschland.

Sven Bonifer und Siegbert Hieber bleiben Geschäftsführer der meplan, der Münchner Agentur für Markenräume und Messebau. Die Messe München und die mac.brand spaces halten jeweils 50 Prozent der Anteile. Darin geht auch der Anteil von 15 Prozent auf, den vorher die Münchner Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM) an der meplan besaß. „Die Messe München bleibt damit weiter im Standbaugeschäft aktiv“, stellen Reinhard Pfeiffer und Stefan Rummel klar: „Die meplan bleibt im Werkzeugkoffer der Messe München.“

Die meplan ist ein wichtiges Standbauunternehmen in Deutschland mit starkem Fokus auf München. Sie verfügt mit weltweit jährlich fast 9000 System- und Designständen sowie rund 150 betreuten Messen und Kongressen über eine große Expertise. 

Der Eigentümer von mac, die Pieroth Beteiligungsgesellschaft (PBG), begrüßte ausdrücklich die Transaktion. Geschäftsführer Andreas Pieroth: „Für die mac ist das eine weitere wichtige Weichenstellung für Wachstum in der Zukunft.“ Die neuen Partner passten auch von der Unternehmensphilosophie her ideal zusammen, erläutern die Messechefs Reinhard Pfeiffer und Stefan Rummel: „Beide treibt die Nachhaltigkeit an.“


 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how