Aktuelle Ausgabe

Hannover: Real Estate Arena geht in Runde drei

28.05.2024

Trotz der anhaltenden ernsten Marktsituation wächst Deutschlands neue Immobilienmesse, die Real Estate Arena auch in diesem Jahr.

Mit rund 320 ausstellenden Unternehmen und mehr als 6000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern geht die Veranstaltung am 5. und 6. Juni auf dem Messegelände in Hannover in die dritte Runde. „Der Ansatz, die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilie zu berücksichtigen, und der Fokus auf die mittelständische Immobilienbranche sowie die B- und C-Städte liefert einen echten Mehrwert – auch in schwierigen Zeiten“, sagt Hartwig von Saß, Projektleiter der Real Estate Arena.

Als einzige Großveranstaltung in der Immobilienbranche bindet die Real Estate Arena alle Beteiligten der Wertschöpfungskette ein, betonen die Verantwortlichen: Von der Projektentwicklung, architektonischen Planung und Finanzierung, über Ingenieurbüros und Bauindustrie bis hin zu Maklern, Facility-Managern und technischen Gebäudedienstleistern. Aus allen Assetklassen sind Unternehmen in der Messehalle 4 vertreten – vom Wohnungsbau über den Handel, Logistik, Industriebau, Büro und Hotel sowie zahlreiche Beratungsunternehmen und Dienstleister. Im Fokus stehen 2024 die Themen der Transformation zur Umsetzung der ESG-Regulierungen, die Herausforderungen im Wohnungsneubau, die fortschreitende Digitalisierung, Strategien zur Krisenbewältigung sowie zukunftsweisende Projekte.

Eröffnet wird die Messe morgens am 5. Juni von Niedersachsens Wirtschafts- und Bauminister Olaf Lies. „Neue Messen sind immer ein mutiger Schritt. Aber schon in ihrem dritten Jahr ist die Real Estate Arena nicht mehr wegzudenken“, sagte Lies bei der Auftaktpressekonferenz der Messe und fügte hinzu: „Wir können stolz sein eine solche Messe in Niedersachsen zu haben.“ Am Rande der Veranstaltung trifft sich Lies mit seinen Amtskollen aus dem ganzen Norden; Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie werden über Maßnahmen zur Belebung des Wohnungsbaus diskutieren.

Als Zukunfts- und Chancenplattform will die Real Estate Arena den Austausch zwischen Immobilienwirtschaft und Politik fördern; und das auf allen föderalen Ebenen - auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Denn politische Entscheidungen spürt die Immobilienwirtschaft unmittelbar. So ist nach der Diskussion um das Heizungsgesetz der Ampel-Regierung das Thema Kommunale Wärmeplanung auf die Agenda von Städten und Gemeinden gerückt – die Real Estate Arena bietet deshalb insbesondere für Vertreter aus Kommunen einen Workshop „How to kommunale Wärmewende” an. Dabei wird über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte, die die Kommunen nun gehen müssen, informiert.

Die Vorträge der Real Estate Arena Konferenz bieten die Möglichkeit, neue Impulse mitzunehmen und konkrete Lösungsansätze zu diskutieren – getreu dem Motto: Mutig.Kontrovers.Nah dran. Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählen der Auftritt des Autors Eckart von Hirschhausen, der seine Sicht zum Thema Klima und Gesundheit einbringt, sowie die Keynote des Präsidenten des Kiel Instituts für Weltwirtschaft, Prof. Dr. Moritz Schularick. Der international renommierte Ökonom wird auf die wirtschaftliche Lage und die Bedeutung des Wohnungsbaus dabei eingehen.

Um neue Lösungen im Bereich der Innenstädte geht es auch auf dem Fachkongress der am Vortag der Real Estate Arena veranstaltet wird. Am 04. Juni laden die Deutsche Messe, die Landeshauptstadt Hannover, die Region Hannover und Drees & Sommer ein - unter dem Motto „Das Zentrum gestalten und stärken“ ein. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Herausforderungen und Chancen der Innenstadtentwicklung, um Impulse für lebenswerte Städte zu geben.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Messe München
 
 

TFI-Know-how