Aktuelle Ausgabe

LIS-Messe T-Matik erstmals zweitägig

17.04.2024

In diesem Jahr richtet das Unternehmen Logistische Informationssysteme zum elften Mail die T-matik aus und bringt erneut Start-ups, etablierte Unternehmen und Logistikbegeisterte zusammen.

Aufgrund des Andrangs der vergangenen Jahre findet die hauseigene Messe zum Thema Telematik, Logistik und Transport erstmals zweitägig statt. Zu den 42 ausstellenden Unternehmen gehören Anbieter von Telematik­-Lösungen wie auch branchenverwandte Akteure. Die LIS stellt im Rahmen der Messe mit dem Corridoring in WinSped eine eigene Neuentwicklung im Bereich der Telematik vor. Die Ausstellung im Grevener Ballenlager ist am 4. Juni von 12 bis 17 Uhr und am 5. Juni von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

„Transportsicherheit erhöhen, Kosten einsparen und auf das Thema Nachhaltigkeit einzahlen: auf der diesjährigen T-Matik stellen wir den Gästen unsere neue Lösung zur optimalen Routenplanung vor. Außerdem sind wir gespannt auf alle zukunftsfähigen Technologien und Produkte der ausstellenden Unternehmen“, sagt Magnus Wagner, Co-CEO der LIS. Wie bei der letzten hauseigenen Messe werden neben Telematik-Anbietern auch weitere Akteure der Logistikwelt ausstellen, darunter Beratungsunternehmen, Lieferanten von Fahrzeugzubehör sowie Anbieter von digitalen Logistiklösungen, künstlicher Intelligenz und Tourenplanungssystemen.

Logistiklösungen mit Zukunft
Die LIS freut sich darauf, auch in diesem Jahr einen Raum zu schaffen, in dem der Transportsektor seine Produkte und Leistungen vorstellen und miteinander ins Gespräch kommen kann. Dazu trägt auch die LIS selbst eine Neuerung im Bereich der Telematik bei: das Corridoring in WinSped. Es zeigt an, welcher Strecke ein Transport optimalerweise folgen sollte und alarmiert den Disponenten über eine Status-Meldung – beispielsweise über den WinSped-Nachrichten-Ticker, eine E-Mail oder eine Markierung des Auftrags – proaktiv bei Abweichungen von der geplanten Route.

Transportrouten optimieren
Das Corridoring basiert auf eingehenden Positionsmeldungen seitens der Telematik und der vorgegebenen Route. Diese erhält der Fahrer oder die Fahrerin über die neue „Guided Navigation“ in der Grafischen Disposition direkt auf das eigene Endgerät. So steht jederzeit die optimale Route zur Verfügung. Damit erweitert der TMS-Experte die Planungsmöglichkeiten für den Disponenten und schafft eine bestmögliche Transparenz entlang der Lieferkette, was für mehr Sicherheit der Transporte sorgt, Kosten reduziert und durch das Vermeiden von Umwegen gleichzeitig die Transportemissionen senkt.

Experten kommen ins Gespräch
Auch in diesem Jahr geht es auf der T-Matik neben den neuesten Branchenlösungen vor allem um den persönlichen Austausch: Die historische Kulisse der zum Kulturzentrum umgebauten Industriehalle lädt Besucherinnen und Besucher ein, sich mit verschiedensten Anbietern und Dienstleistern der Logistikbranche zu vernetzen. Durch die erstmalige Verlängerung der Fachmesse auf zwei Tage wird die Möglichkeit zum Kontakteknüpfen noch verstärkt:

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Messe München
 
 

TFI-Know-how